News »

Neues Zeitalter: Forge of Empires erreicht die Jahrhundertwende!

forge-of-empires-zeppelin


InnoGames hat soeben ein neues Zeitalter für das Strategiespiel Forge of Empires angekündigt. Auf das Industriezeitalter folgt ab jetzt die Jahrhundertwende, welche die Spieler weiter in Richtung Zukunft führt – inklusive neuer Gebäude, Einheiten, Technologien und Features. Errungenschaften und Erfindungen wie asphaltierte Straßen für Autos, Zeppeline und Leuchtreklamen werden das Aussehen der Städt radikal verändern. Eine komplett unerforschte Weltkarte sowie Kampagne entführen die Spieler in einen massiven Konflikt mit einer Vielzahl von Gegnern. Die Jahrhundertwende wird in Deutschland ab dem 30. Juli spielbar sein.

Ehrgeizige Städteplaner in Forge of Empires müssen mit dem neuen Zeitalter umdenken. Mit dem Aufstieg des Automobils halten zweispurige Straßen Einzug in die Städte, und viele der neuen Gebäude brauchen einen Anschluss an das Straßennetz um zu funktionieren. Auch die Schlachtfelder erhalten wichtige Neuerungen: Schützengräben und Panzer erweitern die Kämpfe um zahlreiche taktische Komponenten und machen die Kämpfe noch spannender und actionreicher als zuvor. Zusätzlich erhält die Jahrhunderwende zahlreiche Bugfixes und kleine Verbesserungen sowie mehr als 100 neue Quests und natürlich zwei neue Legendäre Gebäude.

Forge of Empires ist ein browserbasiertes Strategiespiel, in dem Spieler ihre ganz eigene Stadt erschaffen und über die Jahrhunderte begleiten. Kulturelle Bauwerke wie Schulen und Kirchen steigern das Wohlbefinden der Einwohner, die Erforschung von Technologien sorgt für den nötigen Fortschritt. Das Spiel gewann in diesem Jahr den Deutschen Computerspielpreis als bestes Browserspiel

Jetzt Forge of Empires spielen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Neues Zeitalter: Forge of Empires erreicht die Jahrhundertwende!, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
  • Like!
    0

Kommentare:

Einen Kommentar verfassen

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>